Codeschloss

Nicht nur am Geldautomaten oder beim Einschalten des Smartphones wird ein PIN Code benötigt, auch an der Tür kann statt eines Schlüssels ein Code verwendet werden – beim so genannten Codeschloss. Lesen Sie, wie dieses funktioniert, wo es zum Einsatz kommt und welche Vorteile es bietet.

Sie suchen einen lizenzierten SimonsVoss Partner in Ihrer Nähe?
Zur Partnersuche
Digitale Schließtechnik ist NEU für Sie?
Rufen Sie gerne an
089 - 99 228 555

Inhalt:

Codeschloss von SimonsVoss

 Das Codeschloss und wo es genutzt wird

Wie der Name schon sagt, ist das Codeschloss ein Schloss, das mit einem Code genutzt wird. Anstelle eines normalen Schlüssels wird an entsprechender Stelle kein Schlüssel in ein Schloss gesteckt (oder ein ähnlich funktionierendes digitales Identmedium genutzt), sondern über die Tastatur, den so genannten Codetaster, ein Code eingegeben. So, wie man es z.B. auch kennt, wenn man Geld abhebt oder sein Smartphone einschaltet. 

Genutzt werden kann ein Codeschloss prinzipiell überall dort, wo auch ein „herkömmliches“ Schloss eingesetzt wird. Da fällt einem natürlich zunächst einmal die Haustür ein, die sich mit einem Codeschloss absichern lässt, aber auch alle anderen Schließungen im und am Haus. Aber auch im Außenbereich ist eine Nutzung sinnvoll. Häufig wird es z.B. an Garagen genutzt, auch am Gartenhaus erscheint eine Nutzung sehr plausibel. 

Nicht nur im privaten Bereich kann ein Codeschloss gut eingesetzt werden, auch im gewerblichen Bereich ist die Nutzung häufig. Firmen können bspw. den Zugang zu ihrem Gelände mit einem Code absichern, aber auch Hotels nutzen Codeschlösser als Türöffner für den Zugang zum Gebäude und zu den Zimmern. In Einkaufszentren wiederum gibt es auch Schließfächer mit Codeschlössern.

 

Codeschloss an einer Haustür

▶ So funktioniert das Codeschloss 

Die generelle Funktionsweise eines Codeschlosses ist schnell erklärt und wurde ja auch bereits erläutert: Die Öffnung der dazugehörigen Schließung erfolgt durch die Eingabe des richtigen Zahlencodes am Codetaster, der meist aus vier oder sechs Ziffern besteht. Betrachtet man es allerdings technisch, so gibt es durchaus Unterschiede darin, wie das Codeschloss funktioniert. Es kann mechanisch oder digital sein und kann auch per Funk funktionieren.

Mechanisch, sozusagen „analog“, ist ein Schloss, wenn man manuell die Ziffern einstellt, statt sie einfach am Codetaster einzugeben, so wie man es z.B. von Fahrradschlössern oder Tresoren kennt. Um öffnen zu können, muss selbst gedreht werden.

Bei der digitalen Variante ist es einfacher. Hier werden die zum Betätigen der Schließung benötigten Ziffern einfach auf dem Codetaster eingegeben. Bei manchen Codeschlössern dieser Art muss hinterher noch eine Bestätigungstaste betätigt werden, bei anderen öffnet sich die Schließung direkt nach dem Eingeben der letzten Ziffer (gesetzt der Fall, es wurde die richtige Ziffernfolge eingegeben).

An Türen in Gebäuden ist es gängig, dass die Ziffern direkt an einem Nummernpad eingegeben werden. Bei manchen Schließungen ist auch eine Betätigung per Funk möglich. Geht es bspw. darum, eine Garage zu öffnen, gibt es auch Fernbedienungen, an denen man den Code eingeben kann, während man selbst im Fahrzeug sitzt. So spart man sich das Aussteigen vor der Einfahrt.

 

Codeschloss an einem Vereinsheim

 Vorteile beim Codeschloss

Durch das Codeschloss ergeben sich beim Nutzer verschiedene Vorteile. Einer, der auf der Hand liegt, betrifft die Themen „Schlüssel verloren“ oder gar „Schlüssel gestohlen“. Weder den Schlüssel verlieren kann man noch kann er einem gestohlen werden, wenn man ein Codeschloss nutzt, da es keinen Schlüssel gibt. Vergessen kann man maximal den Zahlencode – ein Problem, das ebenfalls nur temporär ist, da sich auch dies beheben lässt.

Letzteres funktioniert, indem ein neuer Code generiert wird. Dass dies möglich ist, zählt dabei ebenfalls zu den Vorteilen. Wenn man bspw. Besuch hat, kann man diesem den Code nennen und nach dessen Abreise ändern. Dies gilt auch, wenn man den Nachbarn den Code gegeben hat, während man im Urlaub war, damit diese z.B. die Blumen gießen können.

Nicht nur im privaten Bereich ist dies praktisch, sondern auch z.B. bei den bereits genannten Hotelzimmern. So kann einem Zimmer bei einem neuen Gast auch ein neuer Code zugeteilt werden. Aber auch bei Tagungsräumen kann ein Code sinnvoll sein. So haben ausschließlich Teilnehmer Zugang, aber es müssen keine Schlüssel (oder andere Schließmedien) in großer Anzahl verteilt und dessen Rückgabe organisiert und überwacht werden.

Ein weiterer Vorteil, den das Codeschloss zwar nicht „serienmäßig“ hat, aber auch genannt sein soll: Bei manchen Codeschlössern ist es möglich, Nutzern unterschiedliche Codes zuzuweisen. Wenn dies möglich ist, lässt sich nachverfolgen, wer zu welcher Zeit Zutritt hatte. Darüber hinaus kann hiermit auch ermöglicht werden, bestimmten Codes nur zu bestimmten Zeiten den Zutritt zu gewähren.

 

Pin-Code Tastatur von SimonsVoss

▶ Nutzung in Kombination mit anderen Schließmedien – Möglichkeiten und Vorteile

Nun hieß es bisher: Wer ein Codeschloss nutzt, kann seinen Schlüssel nicht verlieren. Das stimmt auch weiterhin, aber schließt nicht aus, das Codeschloss mit anderen Schließmedien zu kombinieren. Das kann geschehen, um eine höhere Sicherheit zu gewährleisten, aber auch, um Flexibilität in die Anlage zu bringen. Hier können Sie individuell kombinieren.

Wer die Sicherheit noch steigern will, kann bspw. das Codeschloss um einen zusätzlichen Schließzylinder für einen mechanischen Schlüssel oder ein digitales Identmedium ergänzen. Dies ermöglicht das Betätigen der Schließung erst dann, wenn sowohl die richtige PIN eingegeben als auch das zusätzliche Schließmedium betätigt wurden. Wenn das Sicherheitsbedürfnis an einer Stelle sehr hoch ist, kann diese Kombination sinnvoll sein.

Es ist aber auch „Entweder-Oder“ möglich, sodass man entweder mit dem PIN Code oder mit einem anderen Schließmedium öffnet. So gibt es bspw. Schließanlagen, die eine Notöffnung ermöglichen, sodass man mit einem Schlüssel öffnet, falls einem die PIN entfallen sein sollte.

 

▶ Codeschloss nachrüsten

Ob bereits eine digitale Schließanlage existiert oder das Codeschloss an bisher mechanischen Türen geplant ist: Das Nachrüsten eines Codeschlosses ist definitiv möglich. Je nach Schloss, Einsatzgebiet und den gegebenen Voraussetzungen können hier Besonderheiten zu beachten sein. Die generelle Möglichkeit der Nachrüstung ist aber stets gegeben. Es empfiehlt sich, hierfür im Vorfeld einen Fachmann zu kontaktieren.

 

▶ So sicher ist ein Codeschloss 

Insgesamt kann man dem Codeschloss – auch aufgrund seiner genannten Vorteile – eine hohe Sicherheit attestieren. Dadurch, dass das Codeschloss keinen Schlüssel hat, kann dieser auch nicht verloren gehen. Und sollte man den Verdacht haben, dass Unbefugte den PIN Code einer Schließung wissen, so kann dieser schnell und unkompliziert geändert werden.

 Wie auch bei anderen PIN Codes, bspw. bei der Bankkarte, empfiehlt es sich auch beim Codeschloss, die Nummer nicht mit sich zu führen, da diese so auch verlorengehen und in falsche Hände geraten könnte – so, wie es eben auch bei einem Schlüssel der Fall wäre.

 Empfehlenswert ist allerdings, auch in Sachen Versicherung auf „Nummer sicher“ zu gehen und zu klären, ob im Falle eines Einbruchs auch die Nutzung eines Codeschlosses im Versicherungsumfang enthalten ist. Hier sollte auch genau nachgefragt werden, welche Bereiche enthalten sind, z.B. ob Haustür und Außenbereich mitversichert sind.

 

Sie haben weitere Fragen zum Einbau & Betrieb eines Codeschlosses? Wir helfen gerne!

Wenn Sie sich für die Nutzung von Codeschlössern in einer elektronischen Schließanlage interessieren, sprechen Sie uns an & ein spezialisierter Mitarbeiter meldet sich bei ihnen!

 

Nehmen Sie hier Kontakt mit uns auf!

Bitte rufen Sie mich an: