Unterföhring, 01.07.2021

Neue Generation – neue Maßstäbe

Mit dem Digital Cylinder AX startet SimonsVoss in ein neues Zeitalter digitaler Schließtechnik. Das System setzt zukunftsweisende Innovations Standards bei Leistungsumfang, Funktionalität, Energieeffizienz und Sicherheit. Herausragende Montage- und Komforteigenschaften runden das System ab und erfüllen die erweiterten Anforderungen von Marktpartnern und Anwendern.

 

„Technologische Basis des Digital Cylinder AX ist die neue AX Systemplattform“, erläutert Oliver Brandmeier, Leiter Produktmanagement. „Weitere Kernelemente sind die Weiterentwicklung bei der Betriebssicherheit und Stabilität, die Modulbauweise sowie die schnelle und effiziente Inbetriebnahme.“ Die AX Systemplattform ist der Garant für die zukunftssichere Kommunikation des neuen Zylinders. Dazu zählen die bekannten Leseverfahren (aktiv, passiv, hybrid) in allen Varianten und Optionen, die serienmäßige Bluetooth Low Energy (BLE)-Schnittstelle, die sekundenschnelle Erst-Programmierung und die Möglichkeit mobilen Nachprogrammierens per Smartphone-App über BLE.

 

Geschützte Aktor Elektronik im Zylinderkern

„Konkret bedeutet das z.B. eine Programmierung in wenigen Sekunden“, so der verantwortliche Produktmanager Tobias Lerzer, „es lassen sich über die neue Service-App ‚SmartSync‘ aber auch Zutrittslisten auslesen oder Notöffnungen direkt über BLE vornehmen.“ Die AX Systemplattform steht zudem für höchste Sicherheit: die Aktor Elektronik mit integriertem Secure Element befindet sich hinter dem Bohrschutzelement im Zylinderkern. Das Secure Element speichert die verschlüsselten Systemdaten, ist integraler Teil der Authentifizierung und von außen nicht manipulierbar – eine Technologie, die auch Apple in den neuen iPhones verwendet. Das auch bei anderen Produkten verwendete AX-Prinzip mit Leser im Außenbereich realisiert beim Digital Cylinder AX die optische und akustische Signalgebung und ermöglich jederzeit einen Batteriewechsel. „Gut in der Hand“ liegen die kompakten und griffigen Knäufe des Zylinders, deren Haptik und Ergonomie weiter optimiert wurden.

 

Batteriekapazität bis zu 12 Jahre Stand-by

Wesentliches Element der Betriebssicherheit ist die extreme Langlebigkeit des neuen Zylinders: „Hier konnten wir den aktuellen, höchst zuverlässigen Zylinder nochmals verbessern. Das System erreicht ohne Schwierigkeiten die höchste Dauerhaftigkeitsklasse 6 nach DIN EN 15684“, erklärt Tobias Lerzer, „das entspricht 100.000 Prüfzyklen. In einer freiwilligen Zusatzprüfung haben wir 1.500.000 mechanische Betätigungen (entspricht 750.000 Prüfzyklen) von einem akkreditierten Prüfinstitut durchführen lassen.“ Auch beim Bohrschutz er-reicht der Zylinder schon in der Standardausführung die höchste Klasse 2 nach DIN EN 15684, was im Markt eine Besonderheit ist.

Außerdem gibt es eine zusätzliche VdS-Ausführung mit erweitertem Bohrschutz für erhöhte Schutzansprüche. Ein wesentlicher Fokus in der Entwicklung lag auf der Energieeffizienz und einer möglichst langen Stand-by-Zeit. „Diese ist ent-scheidend für die Batterielebensdauer“, erklärt Tobias Lerzer, „denn sie macht 99,9% der Betriebszeit aus. Obwohl die extrem leistungsfähige AX-Plattform mit der neuen Aktorik naturgemäß mehr Energie im Betrieb benötigt, können wir mit bis zu 12 Jahren Stand-by die im Wettbewerb mit Abstand längste Batterielebensdauer bieten.“ Mit dieser Kapazität konnten wir die bereits sehr hohen Stand-by-Zeiten der aktuellen Zylindergeneration nochmals nach oben setzen. Das bedeutet im Hinblick auf die Betriebskosten eine Ersparnis von bis zu 90% bezogen auf ein durchschnittliches System über einen Zeitraum von 10 Jahren..

 

Mehr Flexibilität, weniger Montagaufwand

Weniger Komplexität in der Planung und Fertigung sowie kürzere Durchlaufzeiten sind wichtige Vorteile der Modulbauweise des Digital Cylinder AX. Varianten und Optionen sind in allen Lesevarianten und Ausführungen (auch in Hybrid, Halbzylinder, etc.) verfügbar. Die möglichen Längenanpassungen reduzieren den Montageaufwand vor Ort. Kurzzylinder, Glastürzylinder und weitere Sorti-mentsabrundungen erhöhen das Anwendungsspektrum des Digital Cylinder AX deutlich. Charakteristisch ist schließlich auch die schnelle und effiziente Inbetriebnahme des Zylinders. Er lässt sich in wenigen Sekunden ohne Spezialwerkzeug montieren und auch die Erstprogrammierung nimmt nur sehr wenig Zeit in Anspruch. „Mit dem neuen Digital Cylinder AX schreiben wir als Pionier für digitale Schließzylinder die Erfolgsgeschichte weiter", resümiert Tobis Lerzer.

 

Die SimonsVoss Technologies GmbH mit Sitz in Unterföhring bei München und Produktions- und Logistikzentrum in Osterfeld/Sachsen-Anhalt gehört seit September 2015 zu Allegion™ und ist damit Teil eines global agierenden Netzwerks. Seit der 1998 erfolgten Markteinführung seines digitalen Schließ- und Zutrittskontrollsystem 3060 hat das Unternehmen die bisher mechanisch geprägte Schließtechnik technologisch erneuert und wird mittlerweile als ein europäischer Technologieführer für den Bereich batteriebetriebene elektronische Schließ- und Zutrittskontrollsysteme angesehen.

 

Über Allegion™

Allegion (NYSE: ALLE) ist ein weltweiter Pionier im Bereich der Zutrittskontrolle mit führenden Marken wie CISA®, Interflex®, LCN®, Schlage®, SimonsVoss® und Von Duprin®. Mit dem Schwerpunkt auf Sicherheit rund um Türen und Zutritt bietet Allegion ein breites Spektrum an Lösungen für Menschen und Sachwerte in Privathaushalten, Firmen, Schulen und anderen Einrichtungen. Allegion erzielte 2020 einen Umsatz von 2,7 Milliarden US-Dollar und seine Sicherheitsprodukte werden weltweit verkauft.  www.allegion.com

Pressekontakt

Gabriele Weichesmüller
Marketing & PR Communication Team

SimonsVoss Technologies GmbH
Feringastraße 4
85774 Unterföhring, Deutschland
marketing-simonsvoss@allegion.com