Erfolgreiches Messeduo in Graz und München

02.07.2019 

Die SimonsVoss Technologies GmbH hat die Tradition ihres sommerlichen Messe-Engagements fortgesetzt und war mit ihren Vertriebsteams an der „Kommunalmesse“ in Graz und der „SicherheitsExpo“ in München. Neukundengewinnung, Betreuung der Vertriebspartner und Bestandskunden sowie Akquisition von Aufträgen standen im Blickpunkt. 


Die Kommunalmesse findet jedes Jahr an einem anderen Standort in Österreich statt. Hier treffen die Entscheidungsträger aus Städten und Gemeinden auf Anbieter innovativer Lösungen aus allen kommunalen Aufgabenfeldern, darunter auch Facility Management und Sicherheitstechnik. Für Graz hatte SimonsVoss die Standfläche gegenüber der Messe 2018 in Dornbirn verdoppelt. Andreas Mauerhofer (Vertrieb Österreich): „Wir wollten hier eine möglichst große Bandbreite an Systemen zeigen, da die Stadt Graz und die ganze Region hier zahlreiche Projekte planen, für die wir Lösungen anbieten können. So haben wir beispielsweise die Einsatzmöglichkeiten von MobileKey speziell für Rathäuser in einem eigenen Flyer und am Stand demonstriert.“ Die Gebäudenutzung hat sich auch im Kommunalsektor stark geändert, dadurch muss der Zutritt ebenso flexibel und sicher gestaltbar sein. „Das lässt sich mit digitalen Schließsystemen ideal umsetzen“, so Andreas Mauerhofer. Themen in den Gesprächen waren daher u.a. Organisationsherausforderungen bei der Zutrittskontrolle durch Umbauten oder Gemeindezusammenlegungen und Lösungsmöglichkeiten durch Umrüstung auf digitale Schließtechnik wie z.B. das SimonsVoss System MobileKey für kleinere Gebäude oder 3060 für größere Einheiten.

 

Die Vorteile dieser Systeme in ihren verschiedenen Konfigurations- und Einsatzmöglichkeiten diskutierten Management und Vertriebsteam auch mit den Teilnehmern der Münchner SicherheitsExpo. Besucher bei SimonsVoss waren in erster Linie die Vertriebspartner aus dem Fachhandel, darüber hinaus Sicherheitsverantwortliche und Facility Manager großer Konzerne und Unternehmen. Aber auch Planer, Architekten, Errichter sowie Vertreter von Polizei und Feuerwehr nutzten die Fachmesse, um sich auf den neusten Stand zu bringen. „Es ist ein Dreiklang, der unseren Markt aktuell dominiert und forciert“, beschreibt SimonsVoss-Geschäftsführer Bernhard Sommer am Stand in München das Geschäftsumfeld, „wir haben es in und an den Gebäuden mit einem wachsenden Sicherheitsbedarf, immer höheren Organisations- und Automatisierungsgrad sowie mit zunehmender Digitalisierung zu tun. Wir zeigen unseren Besuchern hier integrierte Lösungen für die teilweise sehr komplexen Anforderungen.“Zum aktuellen Thema Netzwerktechnologie in der Schließtechnik präsentierte Oliver Brandmeier, Leiter Produktmarketing bei SimonsVoss, dem Fachpublikum im Messe-Forum einen Überblick über Chancen und Risiken existierender und zukünftiger Technologiesysteme. „Eine (Netzwerk)Technologie ist immer nur so gut wie ihre Anwendung“, so Brandmeier, der sich in seinem Vortrag vor allem dem Schwerpunkt „sichere Datentransfers“ widmete und betonte, welche hohe Bedeutung die Verschlüsselung von Programmierdaten heute hat –  das sieht man bei SimonsVoss als ureigene Aufgabe an, die es bei allen Systemen selbst zu erfüllen gilt.

Erfolgreiches Messeduo